Leistungen


Hannes Mutschler und seine Mitarbeiterin Johanna Kaminska sind mit großem Einsatz auf dem Gebiet der Konservierung und Restaurierung von Naturstein in der Auftragsvorbereitung und Ausführung tätig. Zum Leistungsangebot in allen Leistungsphasen nach der HOAI zählen u.a. Schadensanalysen, Kartierungen, Bauherrenberatungen, Material- und Farbgutachten, Ausschreibung-Vergabe-Abrechnung (AVA) und alle Leistungen zur Fachbauleitung. Als Experten in Sachen Natursteinrestaurierung, Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege unterstützt sie die Fachberatung Steinrestaurierung & Denkmalpflege mit langjähriger Erfahrung, prominenten Referenzen und soliden Partnern. mehr...

Übersicht der Leistungen:
- Bauherrenberatung
- Schadenserhebungen
- Bestandsaufnahmen und Dokumentationen
- Schadensanalysen
- Schadensgutachten
- Schadenskartierungen (Software: CAD/MetigoMAP)
- Bauhistorische Untersuchungen
- Verkehrssicherheitsgutachten
- Restauratorische Bemusterungen
- Farb- und Materialgutachten
- Konzepterstellung
- Maßnahmenkartierungen
- Kostenermittlungen nach DIN 276
- Denkmalrechtliche Genehmigungen
- Bearbeitung von Zuschussanträgen an die Denkmalpflege
- Erstellung von Leistungsbeschreibungen (AVA Software: GAEB Konverter)
- Ausschreibungen (AVA Software: GAEB Konverter)
- Angebotsauswertung und Vergabeempfehlungen (AVA Software: GAEB Konverter)
- Fachbauleitung
- Maßnahmendokumentation
- Monitoringmaßnahmen

Fachberatung
Fachberatung

Fachberatung

Bauherrenberatungen bieten wir für die Bereiche Denkmalpflege, Steinrestaurierung und zu Fragen zum Denkmalschutzgesetz . Sie sollen der Bauherrschaft helfen einen Überblick zu den bevorstehenden Restaurierungsmaßnahmen zu verschaffen.

Beratungsleistungen:

  • Voruntersuchungen
  • Schadenserhebungen
  • Kostenschätzungen
  • Denkmalrechtliche Genehmigung
  • Vorplanung und Machbarkeit
  • Zeitplanung
  • Zuschussanträge
  • Untersuchungen zur Verkehrssicherheit
  • etc.

Bei historische wertvollen Objekten ist es unverzichtbar, Maßnahmen zur Instandhaltung fachgerecht und nachhaltig zu planen und umzusetzen. Die Konservierungs- und Restaurierungsplanung wird in der Regel mit Architekturbüros und der zuständigen Denkmalbehörde abgestimmt.


Die staatliche und kommunale Denkmalpflege ist kraft Gesetz und Amt hoheitlich tätig. Die Gesetzmäßigkeiten sind jedoch für Laien teilweise schwer nachvollziehbar und für DenkmaleigentümerInnen durchaus manchmal belastend. Oft werden Handlungsspielräume und finanzielle Fördermöglichkeiten erst nach längeren Verhandlungen sichtbar.

Fachplanung
Fachplanung

Fachplanung

Um einen zeit- und kostengerechten Bauablauf zu gewährleiten bieten wir eine zielgerichtete und auf Fachwissen basierende Planung für Instandsetzungsmaßnahmen. Sie bildet die für Grundlage für Restaurierungsmaßnahmen.

Planungsleistungen:

  • Bestandsaufnahmen
  • Grundlagenermittlungen
  • Schadenskartierungen
  • Konzepterstellung
  • Material- und Farbgutachten
  • Schadensgutachten
  • Erstellung von Leistungsbeschreibungen
  • Ausschreibungen
  • etc.







Fachbauleitung
Fachbauleitung

Fachbauleitung

Hannes Mutschler M.Sc. betreut als Fachbauleiter   Baumaßnahmen im denkmalgeschützten Bereich. Zur Ausführungsbetreuung gehört die Bauleitung und die Überwachung der Durchführung von Instandsetzungsmaßnahmen.

Für komplexe Bauvorhaben wird in der Baugesetzgebung fachliche Unterstützung auch für BauleiterInnen angeraten. (§57BauO Bln – Bauleiterin oder Bauleiter „Die Bauleiterin oder der Bauleiter muss über die für ihre oder seine Aufgabe erforderliche Sachkunde und Erfahrung verfügen. Verfügt sie oder er auf einzelnen Teilgebieten nicht über die erforderliche Sachkunde, so sind geeignete Fachbauleiterinnen oder Fachbauleiter heranzuziehen. Diese treten insoweit an die Stelle der Bauleiterin oder des Bauleiters. Die Bauleiterin oder der Bauleiter hat die Tätigkeit der Fachbauleiterinnen oder Fachbauleiter und ihre oder seine Tätigkeit aufeinander abzustimmen.“)

Fachbauleitung:

  • Koordination
  • Kostenmanagement
  • Baubesprechungen
  • Naturwissenschaftliche Untersuchungen
  • Abrechnungen
  • Dokumentationen
  • Mengenauswertungen
  • Monitoringmaßnahmen
  • etc.
In einem Denkmal-Gutachten wird nach wissenschaftlichen Methoden und nach § 2 DschG Berlin, der Denkmalwert eines Objektes oder Ensembles bestimmt. Dazu gehören auch die Bestandsuntersuchung und Bauforschung am Objekt, Archivrecherchen, Stilanalysen, naturwissenschaftliche Untersuchungen und die Akteneinsicht bei Behörden. In der Regel findet ein ausführliches Beratungsgespräch statt, in dem die Notwendigkeit des Gutachtens und der entsprechende Umfang festgelegt werden. Es werden Fragen zur Schutzwürdigkeit, der Erhaltung oder baulichen Veränderungen und behördlichen Auseinandersetzungen geklärt.

Lehre

John Doe

Als Experte in Sachen Steinrestaurierung und Denkmalpflege hält Herr Hannes Mutschler M.Sc. in regelmäßigen Abständen Sondervorträge für Restauratoren. Die Fachvorträge sind Sonderveranstaltungen für die planende- und ausführende Seite in der Steinrestaurierung.

Bei den Veranstaltungen werden Arbeitsrichtlinien und fachpraktische Inhalte aus der Steinrestaurierung mit der gegenwärtigen Denkmaltheorie in Verbindung gebracht. Besonderes Augenmerk liegt auf der Interdisziplinarität in Wissenschaft und Handwerk sowie der Theoriebildung in der Denkmalpflege. mehr...

  • Einzelvorträge
    • Grundlagen Steinkonservierung
    • Naturstein als Baumaterial

  • Workshops
    • Steinrestaurierung
    • Denkmalpflege (Ziele, Aufgaben und Probleme)

  • Vortragsreihe
    • Kunst- und Kulturgeschichte mit Schwerpunkt Naturstein
Exposés zu den jeweiligen Lehrveranstaltungen erhalten Sie auf Anfrage.

Referenzen

Fachberatung Steinrestaurierung & Denkmalpflege Hannes Mutschler (Auswahl):

Weitere Referenzen mit detaillierter Tätigkeitsbeschreibung und Auftraggeberdaten erhalten Sie aus Datenschutzgründen nur auf Anfrage.

Mehrwert

John Doe

Gründliche Untersuchungen und auf Fachwissen basierende Planung sind die Grundlage für erfolgreiche Bauprojekte. mehr...

  • Verluste können durch Ursachenanalysen verhindert werden.
  • Kartierungen schaffen eine sichere Planungsgrundlage.
  • Präzise Leistungsbeschreibungen bringen Kostensicherheit.
  • Garantieansprüche können durch fachmännische Analysen geltend gemacht werden.
  • Im §57BauO der Baugesetzgebung schreibt der Gesetzgeber den Einsatz von FachbauleiterInnen vor.
  • Durch Vermittlungsarbeit können Missverständnisse vermieden und dadurch Kosten gesenkt werden.

Leitbild

Steinernes Erbe

Die historische Substanz ist unersetzlich. Damit Geschichte greifbar bleibt müssen Originale mit größter Sorgfalt gepflegt werden. mehr...

Steinernes Erbe

Naturstein als Werkstoff prägt die europäische Baukultur seit der Antike. Denkmäler aus Stein wurden aufgrund ihrer materiellen Dauerhaftigkeit oft auch mit einem ideellen Anspruch auf Ewigkeit errichtet und sind heute beeindruckende Zeugen menschlicher Schaffenskraft. Sie veranschaulichen die Gedankenwelt und Wertesysteme, Haltungen und Handlungen der Menschen in der Vergangenheit. Dabei ist die Lesbarkeit der Substanz Voraussetzung für aktuelle und zukünftige Deutungsmöglichkeiten. Ziel der Restaurierung muss deshalb die Erhaltung des Zeugniswerts sein. Zudem fördert eine denkmalgerechte Instandsetzung den Einsatz umweltverträglicher Baumaterialien. Denkmalschutz wird dadurch auch ein Stück visueller Umweltschutz.

In der jüngeren Vergangenheit wurden bei der Restaurierung von Naturstein folgenreiche Fehler begangen, die bis heute zu erheblichen Schäden führen. Der Umgang mit Denkmälern aus Stein erfordert hohe Sachkenntnis und sensibles Handeln um Verluste zu vermeiden und historische Werte zu sichern. Die Erhaltung und Pflege dieses vielfältigen Baumaterials hat sich die Fachberatung Steinrestaurierung & Denkmalpflege zur Aufgabe gemacht.

Gründerportait

Jane Helf

Hannes Mutschler

Denkmalpfleger  M.Sc.
Kunsthistoriker  & Klassisch - Christlicher Archäologe  B.A.
Steinmetz- und Steinbildhauermeister
Steinrestaurator

2012 – 2014
    Masterstudiengang Denkmalpflege – Abschlussarbeit in Kooperation mit dem DAI in Rom
    Technische Universität Berlin
    Abschluss: Master of Science
2008 – 2012
    Studium der Kunstgeschichte sowie Klassischer und Christlicher Archäologie
    Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br.
    Abschluss: Bachelor of Arts
2010 - 2011
    Studium an der Universitá degli studi di Firenze
2011
    Studium an der Universitá di Bologna
2007 – 2008
    Meisterprüfungsvorbereitung und Meisterabschlussprüfung Friedrich - Weinbrenner Gewerbeschule Freiburg
    Abschluss: Steinmetz- und Steinbildhauermeister
2005
    Fachbezogene Fortbildung für die Bereiche Konservierung und Restaurierung
    Europäisches Fortbildungszentrum Wunsiedel
    Abschluss: Steinmetz und Steinbildhauer in der Denkmalpflege
2000 – 2003
    Ausbildung zum Steinmetz und Steinbildhauer
    Fa. C. Schuhmacher Bad Saulgau
    Abschluss: Steinmetz und Steinbildhauer

Der Einsatz dient nicht den „alten Steinen“, auch nicht „alten Zeiten“, er dient den Menschen von heute und morgen.

Der Gründer Hannes Mutschler ist durch seine bemerkenswerte Ausbildung Experte in Sachen Steinrestaurierung und Denkmalpflege. Im Jahr 2000 begann er seine Berufsausbildung zum Steinmetz und Steinbildhauer. Während mehrjähriger Berufstätigkeit im Bereich der Steinrestaurierung, schloss er 2005 -am Europäischen Fortbildungszentrum für das Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk in Wunsiedel- die Weiterbildung zur Konservierung und Restaurierung von Naturstein ab. Im Jahre 2008 legte er vor der Handwerkskammer Freiburg die Meisterprüfung im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk mit der Jahresbestleistung ab. Kurz darauf nahm er, gefördert durch ein Stipendium der "Stiftung Begabtenförderung für berufliche Bildung“, an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br. das Studium der Kunstgeschichte sowie der Klassisch - Christlichen Archäologie B.A. auf. Er studierte 2010 an der Universitá degli studi di Firenze und 2011 an der Universitá di Bologna. Nach seinem Abschluss führte sein Weg an die Technischen Universität Berlin zum Masterstudiengang Denkmalpflege. Seine Masterarbeit verfasste er 2013/2014 in Kooperation mit dem Deutschen Archäologischen Institut in Rom. Seit 2014 arbeitet er als planender Restaurator und als freier Bauleiter im Bereich Denkmalpflege in Berlin.

mehr...

Nach seiner Abschlussprüfung zum Steinmetz und Steinbildhauer im Jahr 2003 nahm er als Jahrgangsbester Prüfling am Bundeswettbewerb der Landessieger teil und belegte dabei den dritten Rang. Danach war er an der Münsterbauhütte Freiburg für die Restaurierung von Architekturelementen mit historischen Arbeitstechniken zuständig. Die Weiterbildung zum Steinmetz- und Steinbildhauer in der Denkmalpflege absolvierte er 2005 am Europäischen Fortbildungszentrum Wunsiedel, gefördert durch ein Stipendium des Landesinnungsverbandes. Durch die erworbenen Kenntnisse war er in der darauffolgenden Berufstätigkeit bei der Fa. A. Hellstern GmbH mit der technischen Leitung diverser Steinrestaurierungsprojekte im süddeutschen Raum betraut. Die Schwerpunkte lagen dabei auf Steinaustausch, Restaurierungs- und Konservierungsarbeiten an Kirchen, Schlössern und Wohnhäusern sowie auf der Restaurierung von Skulpturen und der Herstellung bildhauerischer Bauteile aus Sandstein. Mit Unterstützung eines Begabtenförderungsstipendiums schloss er die Meisterprüfung im Jahre 2008 vor der Handwerkskammer Freiburg mit der Jahresbestleistung ab. Im selben Jahr folgten die Aufnahme in das Stipendienprogramm „Begabtenförderung für berufliche Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie der Beginn seines Studiums der Kunstgeschichte und Archäologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br.. Dabei konzentrierte er sich in seiner Forschung auf die europäische Architekturgeschichte, insbesondere die italienische Renaissance. Seine Bachelorarbeit zur Phänomenologie des Rustika-Motives in Florenz wurde von Prof. Dr. Hans Hubert als sehr gut eingeordnet. Ab 2012 absolvierte er den postgradualen Masterstudiengang Denkmalpflege an der Technischen Universität Berlin, gefördert durch das Masterprogramm der Stiftung Begabtenförderung. Seine Abschlussarbeit entstand 2013/2014 in Rom zum Thema erinnerungsgeschichtlicher Betrachtungen antiker Monumente bei Prof. Dr. Gabi Dolff-Bonekämper und wurde mit sehr gut beurteilt. Seit 2009 ist er selbständig tätig und gründete im Jahr 2014 das Projektierungsbüro Fachberatung Steinrestaurierung & Denkmalpflege in Berlin.

Kontakt

Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme

Kontakt Details